Regulatorische Rahmenbedingungen

WEKO eröffnet Untersuchung gegen Gaswirtschaft wegen Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung

Sie haben es sicher den Zeitungen entnommen. Die Wettbewerbskommission (WEKO) hat gegen die ewl Energie Wasser Luzern und die Erdgas Zentralschweiz (EGZ) ein Verfahren wegen Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung eröffnet. Die Vorabklärungen haben ergeben, dass sich die Gasnetzbetreiber kartellrechtswidrig verhalten.

Die Eröffnung einer kartellrechtlichen Untersuchung ist ein grosser Schritt für unsere Interessengemeinschaft. Dafür haben wir nun seit mehreren Jahren gekämpft. Das kartellrechtlich Verfahren geht allein auf die IG Erdgas zurück. Das Verfahren gegen ewl und EGZ basiert auf zwei Anzeigen, welche die IG Erdgas begründet beim Sekretariat der Wettbewerbskommission eingereicht hat. Ergibt die Untersuchung, dass der Wettbewerb behindert wird – und davon gehen wir aus – ist die Marktöffnung nur noch eine Frage der Zeit. Sie finden alle wesentlichen Informationen vor allem in der Berichterstattung der NZZ wie auch der Luzerner Zeitung (vergleiche Anhang). Ein spezielles Dankeschön geht an unser Mitglied Thomas Schmidhauser und seine Organisation «Vereinigung schweizerischer Erdgaskonsumenten». Er stellte den ersten Durchleitungsantrag für eine Liegenschaft und brachte so den Stein ins Rollen.

Email

info@igenergiegase.ch

Telefon

041 450 5405

Addresse

IG Energiegase c/o


Enerprice Partners AG.

Platz 10

6039 Root D4

Über die IG Energiegase

Unter dem Namen IG Energiegase besteht als Interessengemeinschaft für Energiegasverbraucher
in der Schweiz ein Verein.

Der Verein ist im Handelsregister eingetragen und ist offen für alle Energiegasverbraucher, 
unabhängig von der Grösse.

Der IG Energiegase gehören Mitglieder mit einem gemeinsamen Energiegasverbrauch
von rund 3 Mrd. kWh an.

Daten

Datenschutzerklärung
Impressum