Energiegase
für die Schweiz

Transition & Versorgungssicherheit

Gas wird künftig in Form von grünem Wasserstoff und seinen Derivaten sowie Biogas eine wichtige Rolle im Energiesystem spielen.

Aber die Umstellung von fossilem Gas auf erneuerbare Gase ist ein komplexer Prozess, der umfangreiche Investitionen in erneuerbare Gastechnologien erfordert. Die erfolgreiche Transition sollte politische, ökonomische und technologische Massnahmen kombinieren.

Erneuerbare Gase haben eine zentrale Funktion als Energiespeicher und Stabilisatoren im Energiesystem, besonders für den Winter, und sie können die Wirtschaftlichkeit von Stromkraftwerken aus erneuerbaren Quellen unterstützen.

Trotz der zahlreichen Fortschritte im Bereich der erneuerbaren Energien bleiben fossile Gase aufgrund der bestehenden technologischen und infrastrukturellen Beschränkungen noch für mehrere Jahre eine notwendige Übergangstechnologie.

Energiegase

Warum Energiegase?

Energiegase sind eine wichtige Ergänzung erneuerbarer Energieträger, weil sie Energie zwischenspeichern können, dadurch Unter- bzw. Überkapazitäten des Stromnetzes ausgleichen und eine stabile Energieversorgung sicherstellen.

Energiegase sind äusserst vielseitig in der Anwendung und kommen sowohl in erneuerbaren als auch in fossilen Formen vor. 

Die Umnutzung bestehender Erdgasleitungen für alternative Energiegase wird ein wichtiger Schritt in der Transition zur Co2-neutralen Wirtschaft sein.

Regulatorische Rahmenbedingungen

Energiegase eignen sich gut, um grosse Energiemengen zu speichern, zu transportieren und mit hohen Leistungen zu verbrauchen. Die Schweiz wird auf absehbare Zeit darauf angewiesen sein, einen Teil der benötigten Energie in Gasform zu beziehen.

Es liegt im Interesse der Schweizer Gasverbraucher, nicht von den lokalen Lieferanten abhängig zu sein, sondern die Energieträger zu den besten Konditionen und in einem freien Wettbewerb beschaffen zu können.

Theoretisch steht seit der vollständigen Marktöffnung durch einen WEKO-Entscheid im Jahr 2020 einer Gasbeschaffung auf dem freien Markt nichts mehr im Wege. In der Praxis bestehen jedoch noch zahlreiche Hindernisse.

Die IG Energiegase unterstützt ihre Mitglieder in der Optimierung der Rahmenbedingungen, damit diese einen ungehinderten Zutritt zu einem freien Gasmarkt erlangen.

Markttransparenz

Markttransparenz

Die IG Energiegase setzt sich mit verschiedenen Massnahmen für eine grössere Transparenz im schweizerischen Energiegasmarkt ein:

  • Sie führt Preisvergleiche durch und erstellt Prognosen zur Preisentwicklung.
  • Sie betreibt eine Online-Plattform, die detailliert Auskunft über die Netztarife gibt.
  • Sie organisiert  regelmässige Mitgliedertreffen für den gegenseitigen Informationsaustausch.

 

Darüber hinaus ist die IG Energiegase darum bemüht, ihre Initiativen zur Erhöhung der Markttransparenz einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Energiegase spielen eine Schlüsselrolle
in der Energiewende

Energiegase sind äusserst vielseitig und kommen sowohl in erneuerbaren sowie auch in fossilen Formen vor. 

Wasserstoff

Grosser Hoffnungsträger mit hoher Energiedichte
Mehr erfahren...

Biogas

Dezentrale, aus Abfällen produzierte Energie
Mehr erfahren...

Holzgas

Vielseitige, kostengünstige Energiequelle
Mehr erfahren...

Erdgas

Die bessere Alternative zu Kohle und Erdöl
Mehr erfahren...

Synthetisches Erdgas

Flexibler, dem Erdgas ähnlicher Energieträger
Mehr erfahren...

Synthetisches Methan

Das Vorprodukt von synthetischem Erdgas
Mehr erfahren...


Flüssiggas

Kompakte fossile Energiequelle
Mehr erfahren...